Berstsicherungen. Statische Mischer. Wärmeaustauscher. Tropfenabscheider.

FAQ Wärmetauscher

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Welche Eigenschaften hat ein Wärmetauscher aus Graphit?

  • hohe Temperaturwechselbeständigkeit
  • ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit
  • hohe mechanische Druckfestigkeit
  • Betriebstemperaturen von max. 180°C bis 200°C, bei PTFE-Imprägnierung bis 230°C 
Antwort auf/zuklappen

Für welche Anwendungen werden Graphitblockwärmetauscher eingesetzt?

Diese Wärmeaustauscher werden für aggressive Medien eingesetzt, da Graphit eine sehr hohe chemische Beständigkeit besitzt.

Antwort auf/zuklappen

Welche Bauarten und Materialien sind erhältlich?

Die Thermobleche stehen in zwei Varianten für eine Anwendung zur Verfügung, und zwar als einseitiges oder doppelseitiges Kissenprofil. Lieferbar sind diese Varianten in fast jeder Form und Größe in den Werkstoffen Edelstahl, Nickel und Sonderwerkstoffen wie Hastelloy oder Titan.

Antwort auf/zuklappen

Für welche Art von Anwendungen sind Thermobleche geeignet?

Aufgrund der effektiven Wärmeübertragung sind die Thermobleche zum Beheizen oder Kühlen von Behältern oder Flüssigkeiten direkt (Eintauchen) geeignet.

Antwort auf/zuklappen

Wofür können Thermobleche eingesetzt werden?

  • Tauchanwendungen in Flüssigkeiten
  • Ummantelungen von Behältern
  • Thermobleche als Behälter
Antwort auf/zuklappen

Sind Wärmetauscher mit Mischelementen überall einsetzbar?

Grundsätzlich ja. Jedoch macht diese Investition nur Sinn für Anwendungen zum Temperieren viskoser Medien, wofür Plattenwärmetauscher o.ä. nicht geeignet sind. Egal ob Pharmazie, Chemie oder Lebensmitteindustrie – in Abhängigkeit der Anwendung wird die Ausführung (entnehmbare oder fest integrierte Mischelemente) festgelegt.

Antwort auf/zuklappen

Warum werden Wärmetauscher für viskose Medien mit Mischelementen ausgestattet?

Beim Temperieren von viskosen Medien kommt es in der Regel zu Anbackungen in den Produktraumrohren. Um dieses sogenannte Fouling zu minimieren bzw. zu verhindern und den Wärmeübergang zu verbessern, werden Mischelemente eingesetzt.

Dadurch wird das Produkt, welches typischerweise laminar strömt, kontinuierlich von der Rohrmitte zur Rohrwand und umgekehrt umgeschichtet. In Folge dessen erhöhen sich die zeitlichen Abstände zwischen den Stillständen zur Reinigung der Produktraumrohre und die Baugröße / Baulänge der Wärmetauscher kann im Vergleich zu Wärmetauschern ohne Mischelemente reduziert werden.